Für eine Resin- bzw. Finecast- Figur ist Grundieren unverzichtbar, damit die Farbem auf der Oberfläche haften.

Als erste wird The Fang die Grundfarbe für die Rüstung großzügig aufgetragen.

Danach kommen die Grundfarben für die anderen Teile. Eisen- und Rüstungsteile werden außerdem mit Nuln Oil getuscht.

  • Screaming Bell für die goldenen Metallverziehrungen
  • Leadbelcher und für die Eisenverziehrungen auf Rüstung und Schild
  • Steel Legion Drabb für Knochen und Zähne
  • Rhinox Hide für das Leder der Schärpe und des Griffs
  • Abaddon Black für die rechte Schulterplatte
  • Ershin Grey für die Runenanhänger
  • Weiß für das Gesicht und die Haare

Die nächsten Schichten bilden die Hauptfarben der einzelnen Teile. Das Gesicht mache ich aber immer erst zum Schluss in einem Schritt.

  • Space Wolves Mix (1:1 Shadow Grey und Space Wolves Grey), entspricht etwa Russ Grey
  • Gehennas Gold
  • Iron Breaker
  • Zamesi Desert
  • Gorthor Brown

Beim fertigen Modell kommen für jeden Bereich ein bis zwei Akzente dazu.

  • Fenrisian Grey an der Rüstung
  • Auric Gold Armour, Liberator Gold und winzige Highlights in Mithril Silver (jetzt: Stormhost Silver)
  • Chainmail (heute: Runefang Steel) mit winzigen Highlight in Mithril Silver
  • Bleached Bone, Skull White, abschließend getuscht mit Seraphim Sepia
  • Baneblade Brown, großzügig getuscht mit Argax Earthshade, um eine ungleichmäßige Oberflächenfärbung zu erhalten
  • Dawnstone an den Runenanhängern
  • Großkompanieabzeichen ausgemalt in der Silber- und der Goldtinschichtung

Gesicht

Das Gesicht erhält eine Grundfarbe in Cadian Fleshtone und eine Schicht in Elf Flesh (Kislev Flesh), wird dann mit Ogryn Flesh (Reikland Fleshshade) getuscht und noch einmal mit Elf Flesh akzentuiert.

Bart

Der Bart hat eine Grundschicht aus Ershin Grey, getuscht mit Nuln Oil und akzentiuert mit Dawnstone.

Base

Die Base wir erst mit Weiß bemalt und dann mit einer Struktuschneepaste bestrichen. Die Kante ist mit Fenrisian Grey bemacht und mit Ershin Grey beschriftet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.